Volkskrankheit Allergie

Volkskrankheit Allergie

Allergische Beschwerden wie Heuschnupfen sind in Deutschland weit verbreitet. Experten schätzen, dass jeder Dritte davon betroffen ist – und die Zahl nimmt weiter zu.

Eine Erklärung für diesen Anstieg gibt es bislang nicht. Vermutungen reichen von genetischen Faktoren bis zur sog. Hygienehypothese: Danach wird durch immer hygienischere Umstände unser Immunsystem zunehmend unterfordert. Wissenschaftler haben bislang rund 20.000 Substanzen identifiziert, die Allergien auslösen können.

Wissenswertes

Alles Wissenswerte rund um die Themen Allergie und Heuschnupfen finden Sie hier.
Wissenswertes

Hilfe für Allergiker

Das Heuschnupfenmittel DHU ist nicht nur bei Pollenallergien wirksam, sondern hilft auch
bei Tierhaar- und Hausstauballergien. Mehr über Wirkung, Verträglichkeit und die richtige
Anwendung erfahren Sie hier. Heuschnupfenmittel DHU

Ratschläge

Die Behandlung von Heuschnupfen ist nicht nur eine Frage des richtigen Medikaments.
Zuverlässige Ratschläge und nützliche Service-Funktionen finden Sie hier. Ratschläge

Allergie-Tipp 1

Unser Tipp bei
Pollen:

Treiben Sie möglichst wenig Sport
und vermeiden Sie anstrengende
Tätigkeiten im Freien während der
Pollensaison.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 2

Unser Tipp bei
Pollen:

Machen Sie Urlaub während der Zeit
des Pollenflugs – am besten am Meer,
im Hochgebirge oder in einer Wüsten-
gegend.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 3

Unser Tipp bei
Pollen:

Halten Sie während der Pollensaison
Türen und Fenster möglichst ge-
schlossen – im Auto genauso wie
zuhause oder im Büro.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 4

Unser Tipp bei
Pollen:

Wenn Sie in der Stadt wohnen, sollten
Sie in der Pollensaison am besten nur
morgens zwischen 6 und 8 Uhr lüften.
In ländlichen Gegenden ist es am
besten, abends erst nach 19 Uhr die
Fenster zu öffnen.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 5

Unser Tipp bei
Pollen:

Legen Sie Kleidung, die Sie
tagsüber getragen haben, nicht
in Ihr Schlafzimmer.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 6

Unser Tipp bei
Pollen:

Waschen Sie sich während der Pol-
lensaison vor dem Schlafengehen
jeden Abend die Haare.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 7

Unser Tipp bei
Pollen:

Bringen Sie Pollenschutzgitter vor
den Fenstern Ihrer Wohnung an.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 8

Unser Tipp bei
Pollen:

Saugen Sie möglichst häufig Ihre
Wohnung. Am besten verwenden
Sie dabei einen Staubsauger mit
speziellem Feinstaubfilter.
Achten Sie darauf, alle zwei
Wochen den Filter zu wechseln.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 9

Unser Tipp bei
Pollen:

Lassen Sie einen Pollenfilter in
Ihr Auto einbauen und tauschen
Sie ihn alle zwei Jahre aus.
Saugen Sie regelmäßig die Auto-
sitze.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 10

Unser Tipp bei
Hausstaub:

Achten Sie darauf, Schlafzimmer
und Betten jeden Tag gründlich
zu lüften.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 11

Unser Tipp bei
Hausstaub:

Waschen Sie Bettdecken und Kopf-
kissen möglichst häufig und
stellen Sie die maximale Wasch-
temperatur ein.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 12

Unser Tipp bei
Hausstaub:

Verwenden Sie keine federgefüll-
ten Decken und Kopfkissen.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 13

Unser Tipp bei
Hausstaub:

Benutzen Sie keine Schaumstoff-
matratzen und keine allergen-
durchlässigen Hüllen für Ihr Bett
oder die Matratze.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 14

Unser Tipp bei
Tierhaaren:

Waschen Sie sich nach jedem
Kontakt mit dem Tier die Hände.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 15

Unser Tipp bei
Tierhaaren:

Nehmen Sie das Tier nicht mit ins
Schlafzimmer und lassen Sie es
nach Möglichkeit auch nicht in Ihr
Wohnzimmer.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 16

Unser Tipp bei
Tierhaaren:

Beauftragen Sie einen Menschen
ohne Allergie, wenn intensive
Pflegemaßnahmen am Tier durch-
geführt werden müssen.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 17

Unser Tipp bei
Tierhaaren:

Saugen Sie täglich die Wohnung
und verwenden Sie einen Staub-
sauger mit Microfilter.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 18

Unser Tipp bei
Tierhaaren:

Verzichten Sie auf Produkte,
Kleider und Materialien aus
Tierhaar oder Fell.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 19

Unser Tipp bei
Tierhaaren:

Bürsten Sie Ihr Tier möglichst
nur im Freien.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 20

Unser Tipp bei
Tierhaaren:

Seien Sie vorsichtig und halten
Sie Abstand zu den Tieren bei
einem Zoo- oder Zirkusbesuch.

nächster Tipp
Allergie-Tipp 21

Unser Tipp bei
Tierhaaren:

Wenn Sie sich für ein Haustier
entscheiden, sollten Sie be-
denken, dass Hunde seltener
Allergien auslösen als Katzen
oder Nagetiere.

nächster Tipp